FREIE PLÄTZE: Ab August 2022

Pädagogisches Konzept

Bild vom Kind

Jedes Kind wird mit zahlreichen Fähigkeiten geboren. Wir, die betreuenden Tagespflegepersonen, helfen den Kindern durch Unterstützung und Förderung, diese Fähigkeiten besser zu entwickeln. Das Kind braucht Raum und Freiheit, um sich zu entfalten. Es entdeckt spielend die Welt. Das Kind ist neugierig, lern– und wissbegierig. Durch unsere Förderung und Unterstützung helfen wir dem Kind neue Dinge zu erforschen. Wir helfen ihm bei seinen Entwicklungsschritten, indem wir es ermutigen, Dinge auszuprobieren. Neues zu entdecken und seine Selbstständigkeit auszuprobieren. Denn ein Kind, dem etwas zugetraut wird, traut sich auch selbst etwas zu. Das Kind braucht das Spiel, weil es dabei lernt, eigenverantwortlich und selbstständig mit Dingen und Menschen umzugehen. Jedes Kind hat eine eigene Persönlichkeit, Wünsche, Gedanken, Ängste und Bedürfnisse. Unsere Hilfe und Unterstützung ist für das Kind sehr wichtig. Durch Ermutigung zum eigenen Handeln und viel Lob erziehen wir ein glückliches und zufriedenes Kind. 

Der Vorteil der kleinen Gruppe

Ein entscheidender Vorteil der Kindertagespflege liegt in der überschaubaren Gruppengröße. Das eröffnet uns die Möglichkeit, eine intensive Bindung zu den einzelnen Kindern aufzubauen und sie individuell zu fördern. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Altersmischung, die sowohl kleineren als auch größeren Kindern zugute kommt.

Die Kleinen lernen von den Älteren durch Nachahmung, während die Großen eine Vorbildfunktion einnehmen und erfahren, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Die soziale Kompetenz der Kinder wird gefördert, da sie spielerisch lernen, Rücksicht auf andere zu nehmen und zudem verschiedene Rollen ausfüllen können. Neben einem gesunden Durchsetzungsvermögen lernen die Kinder, Verständnis füreinander aufzubringen.

Bewegung, Kreativität und Umwelt

Spiele mit Bewegung machen die Kinder am liebsten.

Durch Bewegung und Spielen entwickelt sich ihre Fein- und Grobmotorik. Die Bewegung hilft dem Aufbau der organischen Funktionen und es hilft auch, gesund zu bleiben. Für die Kinder ist Bewegung Spiel.

Ein kleines Baby, zeigt mit der Bewegung Emotionen, sucht nach Kontakt mit anderen und entdeckt seine Fähigkeiten und sich selbst. Die Säuglinge bewegen sich mehr, wenn sie auf dem Rücken liegen, weil sie mehr Freiheit mit den Armen und den Beinen haben. Sie können mehrere Gefühle zeigen. Die Freude, die sie spüren, wenn sie entdecken, was sie mit den Händen machen, anfassen und fühlen können. Jeder Gegenstand ist in dieser Phase interessant.

Die Krabbelkinder brauchen auch Spiele mit Bewegung und Motivation, um aufzustehen. Würfel aus Holz, wo sie drauf klettern können und wieder runter. Das hilft die Beine zu stärken. Kinder, die mit dem Laufen anfangen, können mit paar Stufen Fortschritte machen.

Puzzle, Tisch- und Brettspiele werden zur Förderung der Konzentration und der Feinmotorik eingesetzt.

Die Spielangebote mache ich nach den Bedürfnissen der Kinder. Alle unsere Spielzeuge sind in offenen Regalen, die für Kinder erreichbar sind. So können sie aussuchen, was sie möchten und ihre Stärke ausprobieren. Ich erkläre das Spiel und spiele immer mit. Bücher und Musik gehören auch unserem Spielmaterial.

Im Alltag mit den Kindern ist eins sicher, dass es nämlich nicht schwerfällt, kreativ zu sein! Ich ermutige die Kinder dazu, vieles auszuprobieren mit einem Blatt und verschiedene Buntstifte, Fingerfarbe, Malkreide und Wachsmalstifte. Die Fantasie hat keine Grenzen.

Mit den Kindern mache ich sehr oft Ausflüge in der Nähe. Wir packen unsere Sachen ein und es geht los. Draußen haben die Kinder die Möglichkeit, alles was sie in den Büchern gesehen haben draußen in der Natur zu beobachten. Es ist richtig erstaunlich, ihre ersten Erfahrungen mit der Natur zu beobachten. Wenn sie erstmals Kastanien sehen, sogar wenn sie sie anfassen und sammeln können. Die Geräusche der Natur, die Farben jeder Jahreszeit und wie alles anders im Winter als im Sommer riecht, ist das, was die Kinder richtig genießen.

Die Kinder erleben die Natur und sie lernen die Umwelt zu respektieren. Und je näher die Kinder an die Natur kommen, desto größeres Interesse zeigen sie, die Umwelt zu beschützen. 

Im Schlosspark und in den Spielplätzen haben die Kinder mehr Freiheit für Bewegung. 
Sie können hüpfen, springen, laufen, klettern, rutschen, schaukeln. Der Tag ist ganz anders, wenn sie sich viel bewegen und spielen. Sie essen und schlafen besser und sind wesentlicher ausgeglichener.

Die Wichtigkeit eines strukturierten Tagesablaufs

Für die Entwicklung Ihres Kindes sind wiederkehrende Muster und strukturierte Tagesabläufe wichtig. Neben flexiblen Zeiten für freies Spielen und Toben nimmt das gemeinsame Essen in der Gruppe eine wesentliche Funktion ein. Wichtige Rituale wie Händewaschen, Zähneputzen und natürlich der Mittagsschlaf haben dabei ihren festen Platz und bilden wiederkehrende Muster in der ansonsten vielseitig gestalteten Tagesplanung.

Die aktive Einbindung Ihres Kindes in die Tagesgestaltung sorgt dafür, dass Ausflüge in die Natur oder auf den Spielplatz in der Gruppe für große Vorfreude sorgen. Dabei fließen die Jahreszeiten und die verschiedenen Witterungen selbstverständlich in die Planungen ein. Denn durch sie ergeben sich immer neue Entdeckungs- und Lernschwerpunkte, was Ihrem Kind vielfältige Eindrücke und Erfahrungen bietet.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern von der Eingewöhnung bis zum Abschied hat für mich eine wesentliche Bedeutung. Ich möchte, dass die Eltern sich immer wohl fühlen, zu mir zu kommen, wenn sie Sorgen oder Fragen haben. Eltern sein ist nicht so einfach, und deswegen bin ich für sie da, wenn sie mich brauchen.